Donnerstag, 18. Februar 2010

Geschenkt bekommen

Ist es nicht klasse, wenn man mit so schönen Sachen beschenkt wird?

Diese Armstulpen sind nach der Kluge Stricktechnik gearbeitet und wunderschön und wurden mir von einer Namensvetterin geschenkt. Ich habe schon öfters mal nach einem Kluge-Kurs bei uns in der Nähe geguckt, aber bisher nichts gefunden. Naja, gestrickte Wandbilder, so schön sie auch sind, sind nicht mein Fall, aber die Stricktechnik mit den verkürzten Reihen und den Variationsmöglichkeiten ist sehr interessant.
Und von einer Strickerin, die nicht so nah am Wollmeise-Shop wohnt wie ich, und der ich einige Wollstängelchen besorgt habe, habe ich diesen selbstgenähten Filzschlüsselanhänger bekommen.

Kommentare:

  1. ....die sind ja schön! Die Stricktechnik(in Bildern) habe ich letztes Jahr auf der Creativa in Dortmund schon bewundert,so einfarbig gefällt mir das Ganze fast noch besser... Grüssle Doro

    AntwortenLöschen
  2. Toll sehen die Armstulpen aus. Ein schönes Geschenk hast du da bekommen, ebenso der Schlüsselanhänger.
    LG und ein schönes Wochenende wünscht
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. die sind wirklich sooooo schön...ich muss mal diese technik anschauen gehen!!!!liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne sachen zeigst du da wieder! wenn der tag nur nicht so wenige stunden hätte...
    freut mich, dass dir der schlüsselanhänger gefällt :)
    lieben gruss

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angelika,

    ich lese in Deinem Blog, dass Du immer mal nach einem Einsteigerkurs in die KlugeStrickArt in Deiner Nähe guckst.

    Dazu:
    Du bist doch offensichtlich eine Frau, die sich in der Online-Welt wohl fühlt. Da könntest Du doch gut einen Online-Kurs belegen...

    Oder eine andere Variante, wenn Dir ein Live-Kurs lieber ist: Wenn Du ein paar Interessentinnen zusammen bekommst, würde sicherlich auch eine Kursleiterin zu Dir kommen...

    Du schreibst, dass Wandbilder nicht so Deine Sache sind. O.K. Ist auch nicht wichtig.
    Denn wir strickrauschen ja sowohl Wandbilder als auch Bekleidung.

    Ich kann Dir aber sagen, dass die Anerkennung, die die StrickRauscherinnen für Wandbilder ernten, um ein vielfaches höher ist als für Bekleidung oder andere Sachen mit überwiegendem Gebrauchswert. Ich könnte Dir da Geschichten erzählen... wie sich ein erwachsener Sohn bei einer Ausstellungseröffnung, bei der die Mutter zum ersten Mal öffentlich als Künstlerin gewürdigt wird, stolz in die Höhe reckt. Oder wie ein Ehemann bei einem Einstellungsgespräch auf die Frage des Personal-Chefs, was denn die Frau beruflich täte, sich rühmt: "Meine Frau ist Künstlerin."

    Anerkennung tut der Seele so richtig gut. Vielleicht ist das der Grund, warum die gestandenen StrickRauscherinnen besonders gerne an KlugeStrickArt-Wandbildern arbeiten. Und über die vielen gestrickten Gebrauchs-Sachen nur nicht so viel in der Öffentlichkeit reden.

    Mit vielen strickrauschenden Grüßen
    Gabriele Kluge
    www.strickrausch.de

    AntwortenLöschen