Sonntag, 15. Juni 2008

Der erster Häkelmania Pulli ist fertig

Eigentlich wollte ich den Häkelpulli schon gestern zum WWKIPD anziehen, denn ich hatte noch extra am Vorabend die Ausschnitt- und Ärmelkanten fertig mit Krebsmaschen behäkelt. Aber irgendwie habe ich dann, als ich aus dem Haus bin, nicht mehr daran gedacht ihn anzuziehen.
Das Modell würde ich nochmals häkeln, es gefällt mir gut und das Häkeln ging flott von der Hand. Weglassen würde ich aber nach wie vor diese Blümchen-Troddel-Borde am unteren Rand, das ist mir zu verspielt.
Sollte ich ihn tatsächlich nochmals häkeln, würde ich auf jeden Fall eine andere Wolle nehmen. Die Toccata ist zu dick und zu starr. Die heutigen Baumwollen mit einer kleinen Beimischung bzw. anderer Verarbeitung sind angenehmer und fallen fließender. Da ich aber unendliche Mengen Toccata und 100% Baumwollen von anderen Firmen zu Hause hatte, wollte ich ein wenig Stashabbau betreiben. Allerdings tendiere ich inzwischen immer mehr dazu mich von diesen Altbeständen vollständig zu trennen. Für Topflappen eignet sich die Toccata ausgezeichnet, aber wer braucht schon eine große zweistellige Anzahl an Topflappen
Da meine Wolle dicker war, in der Anleitung wurde mit der Lauflänge von 125m gehäkelt, habe ich nach der Größe 36/38 gearbeitet und es ist zum Glück meine Größe herausgekommen.
  • Muster: Titelmodell aus der Sabrina Nr. 6/2008
  • Wolle: 100% Baumwolle, Toccata von Lana Grossa in dunkelblau
  • Nadelstärke: Nr. 4
  • Größe: 36/38
  • Verbrauch: 330g

Kommentare:

  1. Regina Regenbogen15. Juni 2008 um 17:10

    Das Shirt sieht super aus und steht dir ausgezeichnet.

    LG
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Wow. sehr schick. Ich hoffe ich bekomme auch bald Zeit, das Shirt anzunadeln :)

    Meine Wolle, die ich dafür vorgesehen habe istn ämlcih auch jetzt da :)

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Tja, leider kann ich nicht häkeln (nicht weil ich nicht wüsste, wie's geht, aber meine Hände machen das nicht mit - es tut einfach weh), sonst hätte ich mir schon längst mal so ein Spitzenteil gemacht. Häkeln geht bei solchen Sachen sooo viel schneller, und das Gewebe kann sehr viel offener sein als beim Stricken. Deshalb gucke ich mit Bewunderung und ein ganz klein wenig Neid dieses schöne Stück an, und schade, dass du es auf dem Stricktreff nicht anhattest, ich hätte es sicherlich sehr bewundert.

    Alles liebe, und es war schön, dich im Lanaiolo persönlich kennen zu lernen,

    Christiane 8-)

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich das so sehe kann ich meine Vorurteile gegen gehäkelte Pullis nicht mehr aufrecht erhalten - sieht toll aus!
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die netten Kommentare. Ich war ja auch viele Jahre skeptisch bei gehäkelten Sachen, sah immer so sehr nach "selbstgemacht" aus, aber mit den neueren modischen Modellen sieht es wirklich sehr gut aus. Leider ist meine gewählte Wolle zu dick und ich denke ernsthaft darüber nach, dieses Teil nochmals mit dünnerer Wolle zu häkeln. Im Lanaiolo habe ich schon eine mit 125m Lauflänge entdeckt. Aber bevor ich nun nur noch häkele, so einige Strickereien müssen auch voran kommen, sonst wächst der UFO-Berg zu sehr an.

    AntwortenLöschen