Donnerstag, 24. Februar 2011

Stirnband aus Wollresten

Tütenweise haben sich bei mir Reste angesammelt. Einen Teil dieser Wollberge werde ich zu Stirnbändern verarbeiten und spenden.

  • Muster: halbe Stäbchen
  • Wolle: Reste Merino 120m/50g
  • Nadelstärke: Nr. 3,5
  • Verbrauch: 35g
  • Fertig: Februar 2011

Kommentare:

  1. Total chic das Stirnband! Und eine gute Idee oben drein noch was nettes mit den Wollresten zu machen. Klasse!
    Grüße, Zebra

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee und erst noch nützlich. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Retrolook, erinnert mich doch sehr an meine Jugendzeit in den 70igern. Die Idee ist prima, da könnte ich bei meinen Wollrestbergern doch auch mal anfangen.

    LG. Die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen