Dienstag, 9. März 2010

Zackenstulpen Anleitung

Herzlichen Dank für die vielen Kommentare und Anfragen zu den Zackenstulpen.Ich stricke diese Stulpen unheimlich gerne, weil es so viel Spaß macht zu sehen wie sich die Wolle/Einfärbung entwickelt, und ein ideales Mitnahmeprojekt sind sie außerdem.
Hier nun einige Hinweise zu "meiner" Version der Stulpen:
Ich schlage entweder 60 oder 68 Maschen an, je nachdem, ob die Stulpen für ein Kind oder eine erwachsene Person sein sollen. Normale Sockenwolle mit Nadelgröße 2,5 und die Wollmeise mit 2,75 er Nadeln.
Aber bedenkt, dass ich sehr fest stricke. Viele Strickerinnen, die ich kenne, brauchen auch für Erwachsene nur 60 Maschen und die Hände passen locker durch. Bei mir klappt das nur, wenn ich 68 Maschen nehme.
Nach dem Anschlagen stricke ich eine Runde links, eine Runde rechts, eine Runde links und nochmals eine Runde rechts.
Dann das Zackenmuster, was sich auch in den Jaywalkersocken wiederfindet und hier auch auf deutsch zu finden ist.
Je nach Wollmenge stricke ich so zwischen 56 und 62 Runden in dem Zackenmuster.
Der Abschluss ist eine Runde links, 1 Runde rechts, 1 Runde links, 1 Runde rechts und dann abketten (1.M. re stricken - 2.M. re stricken und die 1. über die 2. überziehen, nächste M re stricken und die davorliegende M. überziehen, usw.). Mir gefällt das so, weil es dabei eine schöne Kettkante gibt, aber jede andere Abketttechnik müsste genauso funktionieren. Verbrauch ca. 30-35g, je nach Maschen- und Rundenanzahl.
Das war es dann schon mal so auf die Schnelle. Ich schreibe das demnächst mal als besser verständliche Anleitung auf, aber wer es schon mal nachstricken will, dem ist jetzt hoffentlich etwas geholfen. Viel Spaß beim Nacharbeiten !!!

Kommentare:

  1. Ja, Deine Zackenstulpen sind wirklich der Hammer. Danke für die Anleitung! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ahja...genau..das ist fein, eine Anleitung. Die Stulpen gefallen mir auch immer sehr gut.
    Danke für die Anleitung.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. ich muss die unbedingt mal machen.....ich finde sie so toll!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Anleitung, werde ich gleich mal aus einem schönen Rest anschlagen.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen