Dienstag, 21. April 2009

Das Ende von Amelia

Entschuldigt bitte das schlechte Bild, aber ich hatte keine Lust mehr mich fototechnisch verstärkt zu engagieren, weil Amelia wieder, diesmal endgültig, aufgetrennt wird.
Kann es sein, dass ich dieses Jahr eine Pullover- und Jackenstrickkrise habe?
Gefühlt habe ich Amelia schon mindestens 10x geribbelt, tatsächlich seht ihr nun den 2. Anlauf sie komplett aufzutrennen. Erst waren die Ärmel trotz der kleinsten Größe zu breit geraten, jetzt mit 4 Maschen weniger sind sie fast zu eng.
Das gleiche Problem habe ich mit dem Jackenteil. Trotz berechneter Maschenprobe, da mein Garn ja dicker ist, war das Jackenteil erst zu klein, jetzt mit 10 Maschen mehr, ist es zu groß. Amelia sollte ja eigentlich ein einfaches leichtes Sommerjäckchen werden, aber vielleicht passt die Wolle einfach nicht zum Modell.
Ich habe nun keine Lust mehr noch Energie und Zeit zu vergeuden. Sie wird aufgetrennt, die Wolle verträgt das ja zum Glück sehr gut. Was nun aus der "all seasons cotton" von ROWAN werden soll, weiß ich noch nicht. Irgendwann wird da schon das richtige Modell dafür kommen, denn die Wolle an sich gefällt mir sehr gut.
Das einzige was mich wirklich ärgert ist, dass ich praktisch einen Monat Strickzeit in den Wind schreiben kann, nicht immer ist der Weg das Ziel.

Kommentare:

  1. Ach du Arme, das ist doch einfach wirklich ärgerlich!
    Jetzt ganz schnell ein Oneskein-Projekt stricken und schon hast du ein Erfolg und kannst Amelia vergessen;-)
    Alles Liebe
    Cécile

    AntwortenLöschen
  2. ... gräm dich nicht !! Wirklich gänzlich ist die Zeit nicht vergeudet, denn du hast dich versucht und nicht aufgegeben, weil du es nochmal probiert hast. Weißt jetzt um eine Maschenprobe mit dem Garn (für das nächste Projekt ja hilfreich) und ggf. welches Garn eher etwas für das Jäckchen taugt - ich ärgere mich auch immer, wenn ich länger an etwas herumstricke, was nichts wird, aber man nimmt dann eben doch ein wenig was mit.
    Tröstet dich vielleicht ein klein bisschen und dafür dass ich SOCKENanja bin, habe ich seit einer Weile voll die Sockenflautenkrise ;-).

    Cecile hat Recht - jetzt vielleicht etwas schnelles, kleineres und dir geht es bald wieder besser in strickiger Hinsicht.

    Übrigens fand ich das mit den Socken aus dem vorherigen Beitrag grandios, dass du nach der Zeit noch auf das Garn gestoßen bist und ihm noch ein Paar gestrickt hast :-).

    Liebe Grüße;
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hört sich aber nicht gut an. Ich kann dich gut verstehen mich nervt es auch wenn ich die zeit für ein projekt das nicht klappen will vergeudet habe, während doch noch so viele andere Sachen darauf warten dass sie gestrickt werden.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann es dir auch sehr gut nach empfinden. Ja, jetzt schnell ein Projekt für dein Erfolgserlebnis, dann geht es wieder besser. Als verschenkt würde ich die Zeit auch nicht sehen, man lernt schließlich wieder dazu.
    Mir geht es ja im Moment genauso mit meiner Jack, allerdings hab ich noch nicht aufgegeben und bin auf das Ergebnis so gespannt. Ich hoffe sie passt mir dann auch, wenn sie fertig ist ;-)
    Ansonsten geht es mir wohl so wie dir.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass die Jacke nicht passt.

    Vielleicht strickst du sie nochmal aus einem anderen Garn. Ist nämlich ein tolles Modell.

    Für die All-Season-Cotton findest du bestimmt auch etwas tolles.

    LG
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Wie schade! I ch habe mit ASC schon ein paar cardis gestrickt, und die sind sehr angenehm zu tragen. Das best ist Grace, von Rowan 27, sehr einfach, aber benützt nicht sehr viel Garn, und zu jede occasion bereit ;-). Sicher findest Du etwas tolles damit zu stricken :-).

    AntwortenLöschen
  7. au weia - wer kann da nicht mitfühlen!?
    Ich bin etwas befangen, weil ich gerade 2 davon stricke, aber wenn es nur um ein Jäckchen geht, wie wär's mit "basic black"?

    Viele Grüße Sibille

    AntwortenLöschen