Montag, 2. März 2009

Schneeschuhwanderung auf die Hochries

Alle warten auf den Frühling, ich eigentlich auch, aber wir sind gestern nochmals so richtig in den Winter eingetaucht. Schon seit längerem wollten wir mal eine Schneeschuhwanderung ausprobieren und gestern war es soweit.
Bei schönstem Wetter haben wir die etwa 960 Höhenmeter von einem Wanderparkplatz (für die Wanderinteressierten: der Parkplatz heißt Lederstube) bei Frasdorf bis auf die Hochries bzw. zur Hochrieshütte erklommen und sind sie auch wieder abgestiegen. Ich kann nur sagen so eine Schneeschuhwanderung kann man allen empfehlen, die sich einen knackigen Po wünschen. Man muss die Schuhe aus dem teilweise sehr pappigen Schnee anheben und auch wenn sie recht leicht sind, auf Dauer ist das ganz schön ermüdend. Dann muss man recht breitbeinig gehen und aufpassen, dass man die beiden Schneeschuhe nicht übereinander bringt. Tritt man auf einen der Schuhe liegt man unweigerlich am Boden, was mir anfangs zwei Mal passiert ist. Das alles zusammen zieht so richtig in den Po, denn meine Gesäßmuskeln merke ich heute am meisten. Die Tour war unglaublich anstrengend und gestern Abend waren wir so richtig fix und fertig. Aber heute spüre ich bis auf die bereits erwähnten Muskeln nicht viel. Insgesamt hat diese Wanderung so viel Spaß gemacht, dass sicherlich noch einige folgen werden.
Es waren außer uns noch einige Schneeschuhwanderer unterwegs, aber die meisten, die wir getroffen haben, haben diese Tour auf Skiern gemacht.

Kommentare:

  1. Das sieht richtig schön aus, wo ihr da ward. Kann ich mir gut vorstellen, dass das anstrengend war, aber bei so einem Wetter...herrlich.
    So würde ich mir auch den Winter gefallen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft schöne Bilder,
    die du trotz aller Anstrengung mit in die neue Woche nehmen kannst.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder! Schneeschuhe hätten wir auch gut gebrauchen können, als wir beschlossen hatten in Norwegen einfach mal durch den Schnee zu wandern. Wenn man aber bei jedem Schritt knietief einsinkt ist das doch ziemlich anstrengend. Deine Beobachtung zur Po-Muskulatur kann ich unterschreiben :)

    Grüße

    Julia

    AntwortenLöschen