Mittwoch, 10. Juni 2009

fertige Socken 13 + 14/2009

So Ihr werdet nun vorerst nicht mehr weiter mit Socken gequält. Ich musste mal wieder meinen Sockenkorb leer machen, es lagen einfach zu viele Einzelsocken herum. Außerdem brauchte ich mal wieder einen Vorrat. Neben den Socken stricke ich auch für eine langjährige Freundin an einer Jacke von Kim Hargraeves, aber dazu in einem anderen Beitrag mehr.

Noch ein paar Worte zum seitliches Flechtmuster. Ich stricke den Zopf fast immer, wenn die Wolle zu bunt ist. Da mir diese selbstmusternden Garne mal gut gefallen haben, habe ich entsprechend umfangreiche Vorräte. Inzwischen bevorzuge ich einfarbige Sockenwolle, und ich kaufe diese bunten Garne auch nicht mehr, außer ich entdecke sie günstig auf dem Flohmarkt ;-)))
Auf jeden Fall muss dieser farbige Sockenwollberg dringend reduziert werden, und zum Glück mögen viele Leute diese bunten Musterungen. Durch den seitlichen Zopf bleibt der Schaft elastisch und leiert nicht aus und die Farbigkeit kann sich trotzdem voll entfalten.

Kommentare:

  1. ich bewundere euch sockenstrickerinnen - denn ich hab letztens mal welche begonnen - dann waren sie zu klein - musste wieder auftrennen - dann hab ich neu gestartet - ja und das wars... irgendwie nicht so ganz meins - aber deine sehen superschön aus!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh je Angelika,

    willst Du uns Sockenstrickerinnen nun das Fürchten lehren in dem Du rund um die Uhr kampfstrickst? ;-)

    Schöne bunte Socken sind Dir da durch die Finger geglitten.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. ... was heißt hier "gequält"??? Ich freu' mich an deiner Sockenproduktion, habe mir dein Zopfmuster schon gebunkert und beneide dich um dein Produktionstempo. Nur dein Hinweis, dass einige Einzelsocken offenbar schon fertig waren, beruhigt mich etwas ;-)
    Ich freu' ich schon auf die Jacke - von einer meiner Lieblingsdesignerinnen :-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen