Dienstag, 21. Oktober 2008

Wollkauf in Köln

Ich weiß einfach nicht wo die Zeit bleibt. Diese Wolleinkäufe aus Köln vom vorletzten Wochenende will ich Euch schon seit Tagen zeigen, aber immer ist irgendetwas.
Also... am Freitag vor dem Kurs bei Wolle& Design sind wir nach Köln zur Maschenkunst gefahren. Wir haben bei Daniela mindestens drei Stunden verbracht und ausgiebig in Wolle gewühlt. Mitgenommen habe ich je 100g dieses Seide-Wollgemisches von Wetterhoff in in weinrot und grün. Man kann nie zu viel Garn für Tücher zu Hause haben und die Lauflänge 500m/50 g passt ja hervorragend.
Dann brauchte ich unbedingt einen Strang Malabrigo, da ich die Wolle bisher noch nicht kannte und die Farben dieses Strangs mir so gut gefallen haben. Ich hätte noch viel mehr mitnehmen können, aber mit dem Wissen um mein Wolllager habe ich mich beherrscht.
Die Wollmeise in Raku-Regenbogen habe ich von meiner Münchner Strickfreundin geschenkt bekommen. Sie hat jetzt nur so gut auf das Bild gepasst. Nicht dass hier der Eindruck entsteht Daniela würde Wollmeisen verkaufen.

Kommentare:

  1. Hallo Angelika,
    muss mich auch mal wieder melden - die malabrigo kenn ich - die lagert bei mir auch - das gibt ein schönes Teil, sie verstrickt sich sehr gut. Tuchwolle einzukaufen ist noch gemeiner als Wolle für Pullover etc - den da reichen manchmal ja 1-2 Stränge - die gehen leichter mit als 600 g für ein größeres Projekt. Aber bei der Menge der KALs und Mysterys muss man gewappnet sein.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Angelika
    boahhh sind ide Stränge schön. Herrliche farben genau meine. heeee
    Ja die Babyschühchen habeich so gestrickt wie ich sie früher meinen Kinder gestrickt habe. Keine Ahnung obs dafür irgendwo ne Anleitung gibt. Hab sie eben einfach so gestrickt. 2 und 2 gleich. Herzlichst Marlies

    AntwortenLöschen