Mittwoch, 1. Februar 2012

"Loops/Cowls" - gegen die Kälte

Ich habe immer noch sehr viel zu tun, aber es sind immerhin zwei Loops fertig geworden. Zu mehr als stumpfsinnigem Stricken am Abend oder bei der Autofahrt (als Beifahrerin !!!) reicht es im Moment nicht.

  • Muster: provisorischer Anschlag, anschl. über 46M im Patentmuster gestrickt und zusammengenäht
  • Wolle: Angora Tweed von DROPS Design
  • Zusammensetzung: 30% Angora, 70% Merino
  • Lauflänge: 145m/50g
  • Nadelstärke: 4,5
  • Verbrauch: 150g
  • Looplänge: 124cm
  • Fertig: 26.01.2012
Leider ist dieser Schal für mich untragbar. Das Garn fühlt sich am Knäuel angenehm weich an, auch verstrickt macht es einen guten Eindruck .... aber es juckt am Hals und ich bin ansonsten nicht so empfindlich. Kein Waschen, keine Kühltruhe schaffen da Abhilfe. Schade, denn ich mag diesen Naturton. Außerdem war mein grauer Mantel total voller Flusen und ich sah aus wie ein Angorakaninchen. Somit ist auch mein neuestes Experiment mit Angora ein Fehlgriff und Angoragarne sind für mich jetzt komplett erledigt. Als ob ich es nicht schon gewusst hätte, denn vor Jahren hatte ich schon mal Garn mit Angoraanteil verstrickt, auch mit einem ähnlichen Ende. Diesen Loop kann man mit diesen Mängeln auch niemandem anbieten und so ist er was für die Tonne, obwohl mir das Herz blutet Wolle wegzuwerfen.
Aber zum Glück hatte ich noch einige Knäuel Soffice von Lana Grossa im Vorrat um einen neuen Versuch zu wagen. Diesmal kratzt nichts und der Loop ist gerade vor der Kältewelle fertig geworden.

  • Muster:provisorischer Anschlag, anschl. über 46M im Patentmuster gestrickt und zusammengenäht
  • Wolle: Lana Grossa Soffice (nicht mehr im Handel)
  • Zusammensetzung: 62% Merino, 10% Cashmere, 28% Acryl
  • Lauflänge:130m/50g
  • Nadelstärke: 4,5
  • Verbrauch: 170g
  • Looplänge: 130cm
  • Fertig: 31.01.2012

Kommentare:

  1. Ach, das mit dem Angoraloop ist so schade! Ich hatte 'mal einen Angeropullover - nie wieder! Überall die Flusen, auch im Büro! Trotzdem - werfen Sie den Loop nicht weg - irgendeine Verwendung wird sich dafür schon finden!

    Liebe Grüße,

    :Dorothee

    AntwortenLöschen
  2. Die Loops schauen toll aus, leider ist nur einer für Dich tragbar. Ich mag Angora und Mohair aus den fusseligen Gründen nicht. Ausserdem juckt es mir da immer in der Nase von den losen Fusseln, wenn die hochfliegen.

    Liebe Grüße
    Bärbl

    AntwortenLöschen
  3. Haaaaaaaaaaaalltt!!!!! Nicht wegwerfen!!!! Ich würde ihn nehmen und gegen Wolle tauschen!!!!
    Wäre das okay!!!

    LG
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. ach wie schade, dass die Wolle so fusselt.
    Die Loops sehen toll aus.

    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angelina !

    Tja der Loop mit Cashmere Anteil ist natürlich der Favorit. Die Wollkombination ist einfach herrlich weich und gut zu tragen. Aber den Schal mit Angoraanteil , wirf ihn nicht weg. Vielleicht kannst Du ihn befüllen, zunähen und als Windfang vor die Türe legen. Also es wäre wirklich zu schade, denn er sieht wunderbar aus, auch wenn er für Dich nicht "tragbar" ist.

    Liebe Grüße, die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelina,
    leider geht deine Email nicht, ich hätte da mal Fragen zu deinem wunderschönen "Hauch in Grün". Ich bekomme den Wechsel überhaupt nicht hin, der ist immer an der gleichen Stelle. Könntest du mir helfen?
    Ich hoffe du schaust ab und zu noch in deine Blog rein.
    Schöne Grüße, Carmen --cadiego[at]web(dot)de--

    AntwortenLöschen